Sonntag, 13. Juli 2014

Blaubeere küsst Kokosnuss

Wer auch immer gesagt hat, dass Studenten ja sehr viel Freizeit hätten, den würde ich in diesen Tagen so einen ganzen Roman erzählen. :) Ich habe alles nur keine Zeit. Neben Vorlesungen, ganztags Praktika und Klausuren bleibt noch ein wenig zum Schlafen über. Aber ich meckere nicht, den ich habe es so gewollt -.- ! 

Jedenfalls ging am Freitag eins meiner Praktika zu Ende (das Nächste beginnt schon wieder am Mittwoch) und es gab zum Abschied, von den lieben Teilzeit Kollegen, Kuchen. Es ist irgendwie Tradition, dass man zum Abschied Kuchen bäckt. 

Die Sommerausgabe der "Sweet Dreams" liegt nun schon längere Zeit hier mehr oder weniger unbeachtet, mit vielen Post it's, rum. Und so entschied ich mich eine schöne Torte mit Blaubeeren in Kombination mit Kokosnuss zu backen. Ihr benötigt:

Für den Boden:
  • 5 Eier
  • 130 g Zucker
  • 1 TL Zitronenschale
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 1 Prise Salz
  • 140 g Mehl
  • 15 g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver
Für die Füllung:
  • 300 g TK Blaubeeren
  • 5 Blatt Gelantine/Agartine
  • 350 g Apfelmus
  • 50 g Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 2 Päckchen Sahnesteif
  • 550 g Sahne
  • 65 g Kokosraspeln
  • 50 ml cremige Kokosmilch
Trennt die Eier und schlagt das Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif. Das Eigelb wird zusammen mit dem Zucker und der Vanille dickcremig aufgeschlagen und anschließend vorsichtig mit dem steifgeschlagenen Eiweiß vermengt. Am besten macht ihr das mit einen Schneebesen. Mehl, Backpluver und Stärke nun nacheinander in die Eimasse sieben und vorsichtig unterrühren. Die Springform mit Backpapier auslegen und den Boden bei 190°C ca. 25 Minuten backen. Den Boden vollständig auskühlen lassen.

Für die Füllung lasst ihr die Blaubeeren auftauen und vermischt sie anschließend mit den Apfelmus. Je nachdem, ob ihr mit Gelantine oder Agartine arbeitet, vermischt die Blaubeermaße nach Anleitung mit dem jeweiligen Geliermittel. Die Schlagsahne mit dem Sahnesteif und dem Zucker sehr steif schlagen. Zum Schluss hebt ihr die Kokosraspeln und -milch unter.

Schneidet den Boden in der Mitte durch und legt einen Tortenring drum. Streicht 2/3 der Sahne auf den Boden und darüber in etwa die Hälfte der Blaubeermasse. Deckt das ganze mit dem verbleibenen Boden ab und verteilt den Rest der Blaubeermasse auf diesem. Stellt die Torte für mehrere Stunden bzw über Nacht in den Kühlschrank. 

Löst die Torte aus dem Ring. Mit dem Rest der Sahne streicht ihr den Tortenrand ein und verziert diese mit Tuffs oder wie es euch gefällt. Ich habe Rosen um den Rand gespritzt. Dafür habe ich mehr Sahne geschlagen, als im Rezept angegeben war. 

Die Torte schmeckt sehr sommerlich und trotz der Sahne sehr leicht. Leider hatte ich ein wenig zuviel Agartine (es waren Vegetarier dabei) verwendet und die Blaubeermaße war für meinen Geschmack etwas zu fest. Das aber wohl meckern auf hohen Niveau. :)