Montag, 8. Juli 2013

After Eight Cookies

Zu unserem kleinen Bloggertreffen gab es als Gastgeschenk kleine süße grüne Tüten mit weißen Punkten drauf. Innen drin versteckten sich zweierlei Cookies. Zitronencookies ( zu finden bei den Hobbykochbäckern) und After Eight Cookies. Das Rezept orientiert sich an dem von den Hobbykochbäckern


Nach kurzem besprechen wo denn gebacken wird, landeten wir bei mir. Steffi war ganz niedlich und hat den Löffel in die Hand genommen und ist durch meine kleine Küche gewirbelt. Felix hat die Anhänger ausgeschnitten und ich saß auf dem Stuhl und hab die Zutaten angesagt und evt Fragen wo was steht beantwortet. Wie gesagt, ich fand das richtig niedlich und nein Steffi du brauchst nicht rot werden. :p

Nun zum Rezept. Ihr benötigt:
  • 125 g weiche Butter
  • 175 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 250 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 2 EL Milch
  • After Eight
Den Backofen auf 175°C vorheizen. Mehl und Backpulver abwiegen, miteinander vermischen und einmal sieben. Den Zucker und Vanillezucker mit der Butter schaumig aufschlagen. Das Ei hinzufügen und locker verrühren. Das gesiebte Mehlgemisch vorsichtig unterheben und die Milch hinzufügen. After Eight nach Geschmack entweder vorher ein wenig klein schneiden oder mit den Mix direkt beim unterziehen im Teig verkleinern lassen.

Nun kleine esslöffelgroße Teighäufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzten. Bitte nur max 5 - 6 Cooieks pro Blech, da sie noch auseinander laufen. Für etwa 10 Minuten im Ofen backen, bis der Rand anfängt braun zu werden.



Kommentare:

  1. Und was mach ich mit dem After 8? Beim Backen essen? Im Rezept steht nichts. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ups :)

      Das eine gute Idee die auch erfolgen kann :D
      Danke für den Hinweis!

      Liebe Grüße
      Steffi

      Löschen