Montag, 29. April 2013

Torte im Superheldengewand

Im April gibt es sehr viele Geburtstagskinder in meinen Bekanntenkreis und deswegen zeige ich euch heut mal wieder eine Geburtstagstorte. Das Geburtstagskind mag die alten Iron Man, Avengers und Co Comics, Serien und Filme sehr gern. So lag eine Torte in diesem Stil nahe. Da es schon eine Captain America Torte geben sollte, entschied ich mich für Iron Man.Und wie immer kam alles anders als man denkt!

In der ganzen Stadt war kein Gramm Fondant in den benötigten Farben mehr aufzutreiben. Mein zu Hause Vorrat würde für eine komplette nicht reichen. Verzweiflung pur .... Dann kam mir die Idee, das ganze doch einfach mit Sahne oder Buttercreme auf die Torte zu bringen. Gesagt getan! Nur das Motiv was ich wollte, war mit dieser Technik ein wenig utopisch. Zu meinen Glück, konnte die Captain America Torte aufgrund des Fondantmangels auch nicht verwirklicht werden und so hab ich das Thema aufgegriffen.

Als "Malfläche" habe ich mich für eine Schwarzwälder Kirsch Torte entschieden. Ihr benötigt:
  • 6 Eier
  • 120 g Zucker
  • 60 g Mehl
  • 60 g Speisestärke
  • 60 g Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • 5 EL Kirschwasser
  • 5 EL Kirschsaft
  • 1 EL Zucker
  • 1 Glas Sauerkrischen
  • 250 ml Kirschsaft (aus dem Glas)
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 5 EL Kirschwasser
  • 1 L Sahne
  • 50 g Zucker
  • 50 g Puderzucker
  • 5 Päckchen Sahnesteif
  • 3 Päckchen Vanillezucker
  • Kirschwasser
  • Lebensmittelfarbe
Für den Biskuit Eigelb mit 4 - 5 EL warmem Wasser und 60 g Zucker sehr schaumig schlagen. Eiweiß zu steifem Schnee schlagen, dabei den restlichen Zucker einrieseln lassen. Eischnee auf die Eigelbcreme geben. Mehl, Kakao, Stärke und Backpulver mischen und über die Eimasse sieben, alles locker unterheben. In eine Springform füllen und bei 200°C ca. 30 Minuten backen. Auf einen Kuchenrost stürzen, Backpapier abziehen und auskühlen lassen. Den Kuchen anschließend in 3 Böden teilen. Am besten schon einen Tag vorher backen.

Für die Tränke Kirschwasser, Kirschsaft und Zucker vermischen. Die Sauerkirschen in einem Sieb abtropfen lassen und evtl. einige Kirschen für die Verzierung zurücklegen. Das Glas Kirschen mit Zucker aufkochen.Vanillenpuddingpulver dazugeben bis die gewünschte Konzistenz erreicht ist und nochmals aufkochen lassen. Vorsichtig umrühren, damit die Kirschen nicht zerdrückt werden. Dann das Kirschwasser unterrühren.

Sahnesteif, Zucker, Puderzucker und Vanillezucker vermischen. Die Sahne kurz anschlagen, dann unter ständigem Schlagen Sahnesteif und Zucker in die Sahne geben. Sahne weiter schlagen und das Kirschwasser einrühren. Sahne völlig steif schlagen.
 
Den ersten Biskuitboden auf eine Tortenplatte legen und tränken. Nun die Kirschfüllung auf dem Boden verteilen (etwas Rand frei lassen) und darauf ca. 1/4 der Sahne verteilen. Dann wieder einen Boden auflegen, tränken, wieder ca. 1/4 der Sahne darauf geben, den letzten Boden auflegen, tränken. Etwa 3 EL der Sahne in einen Spritzbeutel geben. Mit der restlichen Sahne die Tortenoberfläche und den Tortenrand bestreichen. Die Torte mit Schokoladeraspeln verzieren. Mit dem Spritzbeutel Sahnetupfer auf die Tortenoberfläche spritzen und die Kirschen auf die Tupfer geben.

Wenn ihr Motive spritzen wollt, streicht die Torte mit Sahne ein und färbt den Rest in gewünschten Farben ein. Füllt diese in einen Spritzbeutel mit kleiner Stern- oder Lochtülle und tupft euch durch das Muster. Wie oben schon erwähnt, habe ich nun doch ein Captian America Muster gewäht und zwar das vom Schild.


Dazu habe ich einen Stern grob in die Sahne gezeichnet und als erstes getupft. Dann habe ich frei Hand die roten, weißen und blauen Ringe drumrum getupft. Für den Rand hatte ich noch eine schöne Idee. Auf diesen sollte noch Happy Birthday stehen. Habe ich auch frei Hand getupft und die Zwischenräume mit der farbigen Sahne aufgefüllt.



Ich liebe Schwarzwälder-Kirsch Torte. Viele mögen sie nicht, wegen dem Kirschwasser. Ich dosiere es immer frei Schnauze und treffe den Geschmack der Leute. Selbst bekennene Schwarzwälder-Kirsch nicht Möger sagen die schmeckt super!  



Kommentare: